wellcome - für das Abenteuer Familie wellcome - für das Abenteuer Familie
 Standort finden:
MENU
 

News

Internationaler Tag des Ehrenamts


05.12.2016 - Der Bedarf an ehrenamtlicher Unterstützung für Familien mit Babys wächst, doch die fachliche Koordination des Ehrenamts wird in diesem Bereich unzureichend gefördert.

Kinder sind heute nicht mehr selbstverständlich Teil unserer Lebenswelt. Das erhöht den Stress für junge Eltern in der herausfordernden Zeit nach der Geburt enorm. Zum Internationalen Tag des Ehrenamts am 05. Dezember 2016 weist wellcome auf den wachsenden Bedarf an ehrenamtlicher Unterstützung für Familien mit Babys hin und fordert von den Kommunen eine ausreichende Finanzierung für die fachliche Koordination von Ehrenamtlichen.

Wie gerne junge Eltern Entlastung durch Ehrenamtliche in Anspruch nehmen würden, zeigt nicht nur eine aktuelle Studie des Nationalen Zentrums Frühe Hilfen. Das belegt auch die hohe Anzahl von Familien, die bei den rund 250 Teams von wellcome - Praktische Hilfe nach der Geburt nach ehrenamtlicher Unterstützung fragen. Das Angebot ist eine unbürokratische Möglichkeit für Eltern, sich Hilfe zu holen, wenn die eigene Familie oder der Freundeskreis weit weg ist. Vor allem in Großstädten wie Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München oder Stuttgart ist die Nachfrage der Familien sehr hoch.

"An vielen Orten werden heute Bürger und Bürgerinnen für ihr Engagement geehrt. Worte des Dankes reichen aber nicht, wenn wir das Sprichwort ernst nehmen, dass es ein ganzes Dorf braucht, um ein Kind großzuziehen. Damit ehrenamtliche Hilfe in den Familien gut ankommt, braucht es nicht nur Zeit. Auch eine fachliche Koordination ist absolut notwendig. Diese muss solide finanziert werden, damit Ehrenamtliche junge Familienunterstützen können", sagt Eva Pertzborn, Geschäftsführerin der wellcome gGmbH.

Wie wirkungsvoll ein fachlich begleitetes Ehrenamt in Familiensein kann, belegt eine bundesweite Studie der Universität Hamburg zum Ehrenamt bei wellcome vom Januar 2016: 77 % der befragten wellcome-Ehrenamtlichen geben an, dass sich das Befinden der Mutter verbessert hat, 67 % berichten von einer Entspannung der Familienatmosphäre. Und auch die Ehrenamtlichen selbst profitieren von ihrer Tätigkeit: 91 % fühlen sich in ihrer Arbeit in den Familien anerkannt und persönlich bereichert. 93 % der Befragten würden ein Engagement bei wellcome weiterempfehlen und wollen sich auch in Zukunft engagieren.

Mehr Informationen: