Sollte dieser Newsletter nicht korrekt dargestellt werden, klicken Sie bitte hier.
wellcome - für das Abenteuer Familie
Newsletter Juni 2013
Professionalisierung – Prozessoptimierung durch Social OPEX
Podium – Rose Volz-Schmidt als Expertin zu Sozialthemen
Halbzeit „Deutschland rundet auf“ – Hälfte der Spendensumme erreicht
Mitarbeit – Neue Landeskoordinatorin in Niedersachsen
Spielzeugspende – DVSI spendet zum Internationen Kindertag
Engagement – tausche-Taschen für wellcome
Editorial
von Rose Volz-Schmidt
Editorial von Rose Volz-Schmidt
„Deutschland ist ein solidarisches Land”

Bundespräsident Joachim Gauck fasste mit diesem Satz seine Eindrücke zusammen, die er während des Besuchs bei den Menschen in den Hochwassergebieten gesammelt hat. Mich hat das sehr berührt, denn viele von uns haben in den letzten Tagen fassungslos beobachtet, wie stark die Naturgewalten sein können – und wie hilflos sie uns machen. Eine Erfahrung, so alt wie die Menschheit. Aber genauso alt ist auch diese Wahrheit: in Zeiten der Not rücken Menschen zusammen, nehmen einander wahr, helfen sich gegenseitig – und erleben, dass das gut tut. Mich haben die vielen Studenten in Magdeburg und anderswo beeindruckt, die sich einfach auf den Weg machten, um zu helfen und die erschöpft, aber glücklich waren. Helfen macht Spaß, schenkt Erfüllung und bereichert das eigene Leben. Genau das beobachten wir auch – Sie ahnen es schon – bei unseren wellcome-Engeln, wenn sie von ihren Einsätzen in den jungen Familien berichten. Ja, Deutschland ist ein solidarisches Land – auch wenn das nicht immer so medial sichtbar ist wie in diesen Tagen. Dafür sollten wir dankbar sein und daran sollten wir uns beteiligen – wann und wo uns das möglich ist!


Ihre
Rose Volz-Schmidt
Professionalisierung: Prozessoptimierung durch Social OPEX
Analyse der Geschäftsprozesse „Praktische Hilfe nach der Geburt“
Professionalisierung
Prozessoptimierung durch Social OPEX

Im Mai arbeiteten die Mitarbeiterinnen der wellcome gGmbH in Hamburg gemeinsam mit zwei Beratern der Allianz, Tanya Waeber und Bernd Reipöler, an der Optimierung der wellcome-Prozesse mit der Social OPEX-Methode (Social Operational Excellence). Social OPEX ist ein Programm der Allianz AG bei dem die Allianz-Mitarbeiter gemeinnützige Unternehmen und Einrichtungen beraten, um Ziele effektiver und schneller zu erreichen. Gleichzeitig erhalten die Allianz-Mitarbeiter Einblick in die Welt des Gemeinnützigen und entwickeln sich persönlich weiter. Mit diesem Personalentwicklungsprogramm engagiert sich der Konzern im Bereich CSR (Corporate Social Responsibility).
weiter »
Podium: Rose Volz-Schmidt als Expertin zu Sozialthemen
1.(v. l.) Rose Volz-Schmidt, wellcome gGmH Peter Spiegel, GENESIS Institut und Klaus-Dieter Becker, PHINEO gAG (Foto: M. Hastedt & Y. Schönberger)
Podium
Rose Volz-Schmidt als Expertin zu Sozialthemen

Im Frühjahr war wellcome-Gründerin Rose Volz-Schmidt zu mehreren Veranstaltungen als Expertin zu den Themen Familie, soziale Gerechtigkeit und soziale Innovation eingeladen. Organisiert wurden diese jeweils von der Körber-Stiftung, dem Bundesministerium für Bildung und Forschung, und dem hessischen Sozialministerium in Zusammenarbeit mit der Karl-Kübel-Stiftung. Im April (15. April) diskutierten Experten aus Praxis, Politik und Wissenschaft auf der Hamburger Körber-Tagung „Der Beitrag der Bürgergesellschaft zur sozialen Gerechtigkeit“. “Wir brauchen nach der Energie- jetzt eine Sozialwende” brachte Rose Volz-Schmidt ihre Forderung nach besserer Finanzierbarkeit auf den Punkt. Sie tat dies als Mitglied des „Körber-Netzwerk Bürgergesellschaft. Die Beweger.“, einem Kreis von herausragenden Vertretern der Bürgergesellschaft. Eine Podiumsdiskussion zu „Parteien zur Bürgergesellschaft findet am 19. Juni in Berlin statt.
weiter »
Halbzeit 'Deutschland rundet auf': Hälfte der Spendensumme erreicht
Henryk Seeger, DRA und Rose Volz-Schmidt, wellcome gGmbH (Foto: Thomas Hempel, Elbe und Flut).
Halbzeit „Deutschland rundet auf“
Hälfte der Spendensumme erreicht

In weniger als drei Monaten ist fast die Hälfte der Spendensumme für wellcome über „Deutschland rundet auf“ zusammen gekommen. Jeder, der an der Kasse bei Penny, Douglas, Bon-prix, kik, Reno und vielen anderen „bitte aufrunden“ sagt, kann mit kleinen Cents große Wirkung erzielen. Jeder gespendete Cent geht an gemeinnützige Projekt in Deutschland. „Deutschland rundet auf“ (DRA) unterstützt wellcome dabei, weitere Standorte bundesweit zu gründen. Dafür erhalten die neu gegründeten Standorte eine Startfinanzierung. Inzwischen konnten schon vier neue wellcome-Standorte unterstützt werden: in Hamburg, Bad Homburg, Rastatt und Bühl. Weitere fünf wellcome-Standorte werden in den nächsten Wochen eine Startfinanzierung von DRA erhalten. Insgesamt werden 40 neue wellcome-Standorte mit Hilfe von DRA gegründet. Jeder kann mitmachen beim „Aufrunden bitte“: www.deutschland-rundet-auf.de
weiter »
Mitarbeit: Neue Landeskoordinatorin in Niedersachsen
Nicole Frey, Landeskoordinatorin Niedersachsen
Mitarbeit
Neue Landeskoordinatorin in Niedersachsen

Seit 1. Juni ist Nicole Frey als neue Landeskoordinatorin mit Sitz in Hannover bei der Katholischen Familienbildungsstätte für wellcome tätig und tritt damit die Nachfolge von Annette Danner an. Nicole Frey ist Diplom-Sozialarbeiterin und -pädagogin und Mutter von zwei Kindern. „Da mir das Thema „Mutter und Kind“ sehr am Herzen liegt, freue ich mich auf meine Arbeit bei wellcome“, so Frey. Zuvor hat sie in der sozialpsychiatrischen Poliklinik der Medizinischen Hochschule Hannover mit psychisch Erkrankten gearbeitet. Sie hat Erfahrungen als Kursleiterin in der Familienbildung, als freie Beraterin für Schülerinnen oder als Leiterin von kunsttherapeutischen Malkursen.
weiter »
Spielzeugspende: DVSI spendet zum Internationen Kindertag
Hermann Hutter, Huttertrade, und Ulrich Brobeil, Geschäftsführer des DVSI
Spielzeugspende
DVSI spendet zum Internationen Kindertag

Zum Internationalen Kindertag 2013 rief der Deutsche Verband der Spielwaren Industrie (DVSI) auf an die wellcome zu spenden. Die Spielwarenunternehmen Ravensburger, Clementoni, Hutter und Busch sind diesem Aufruf gefolgt. Die wellcome-Standorte in Göppingen, Radolfzell und Sigmaringen erhielten Spielzeuge und verlosen diese auf ihren Sommerfesten bei einer Tombola. Mit dem Erlös aus dem Verkauf der Lose werden die wellcome-Standorte unterstützt, um weiterhin vielen Familien in der ersten turbulenten Zeit nach der Geburt eines Kindes eine wellcome-Ehrenamtliche zu vermitteln.
weiter »
Engagement: tausche-Taschen für wellcome
tausche-Tasche mit wellcome-Deckel (Foto: tausche oHG)
Engagement
tausche-Taschen für wellcome

Der Berliner Taschenhersteller tausche gestaltete in Kooperation mit wellcome Taschendeckel, die ab Mitte Juni erhältlich sind. Vom Verkaufserlös gehen 10 Euro als Spende an die wellcome gGmbH. “Kann man nicht noch mehr machen?” Von der Idee, wellcome zu unterstützen, waren Antje Strubelt und Heiko Braun sofort begeistert. Für die beiden Inhaber von tausche sind verantwortungsbewusstes Wirtschaften und soziales Engagement selbstverständlich. Antje Strubelt ist selbst vierfache Mutter und weiß, wie wertvoll und wichtig praktische Unterstützung in der Zeit nach der Geburt eines Kindes für Familien ist.
weiter »
Termine und Eröffnungen
12. Juni: Neuburg/Schrobenhausen, Bayern
18. Juni: Bühl, Baden-Württemberg
19. Juli: Nürnberg, zweites Team, Bayern
26. Juli: Regensburg, Bayern
19. Augist: Linz, RLP
29. August: Schwerte, NRW
11. September: Langenhorn, Hamburg
24. September: Kerpen, NRW
Regionale News
wellcome Schleswig-Holstein
Regional-News aus Schleswig-Holstein als PDF-Download
Weitere wellcome-Standorte gegründet
Anfang des Jahres eröffneten zwei weitere wellcome-Standorte in Itzehoe und Kappeln. Damit gibt es an 24 Orten in Schleswig-Holstein das Angebot von wellcome. Neben Gründerin Rose Volz-Schmidt und Sozialministerin Kristin Alheit waren bei den Eröffnungsveranstaltungen Vertreter aus Politik und den lokalen Netzwerken vertreten. Antje Schümann, Leiterin der Familienbildungsstätten Kappeln und Schleswig, und Antje Gloge, wellcome-Koordinatorin in Kappeln, freuen sich, dass nun auch hier Familien durch
Weitere wellcome-Standorte gegründet
wellcome Entlastung erfahren. Itzehoe und der Kreis Steinburg waren lang ein „weißer Fleck“ auf der wellcome-Landkarte. Dafür dass auch hier Familien in der ersten Zeit nach der Geburt unterstützt werden können, sorgen die Koordinatorin Anja Naroska und die Leiterin Benita von Sass-Hasselblatt.

Wer nimmt den Großen?
Wer nimmt den Großen?
Die Zwillinge Tina und Lea kamen in der 29. Woche viel zu früh auf die Welt. Sie liegen noch auf der Intensivstation. Sie nehmen glücklicherweise gut an Gewicht zu, aber die Eltern machen zurzeit eine schwere Zeit durch. Denn neben den Zwillingen gibt es in der Familie
noch jemanden: Der kleine Erik ist jetzt 2½ Jahre alt und benötigt ebenfalls Aufmerksamkeit und Zuwendung. Die Mutter freut sich sehr darüber, dass die wellcome-Ehrenamtliche Silke zweimal die Woche mit dem kleinen Erik auf den Spielplatz geht. Sie weiß, dass Erik gut versorgt ist und viel Spaß hat. Sie kann dann mit ihrem Mann die Besuchzeiten auf der Intensivstation wahrnehmen. So kann sich je ein Elternteil um eines der kleinen Mädchen kümmern.

Weitere regionale Meldungen aus Schleswig-Holstein finden Sie hier (PDF-Download).
wellcome Nordrhein-Westfalen
Regional-News aus Nordrhein-Westfalen als PDF-Download
wellcome Selm feiert 5-jährigen Geburtstag
2008 wurde das erste wellcome-Team in Nordrhein-Westfalen gegründet – nicht in Düsseldorf oder Köln, nein in Selm.
Im April feierte das wellcome-Team Selm in der Katholischen Familienbildungsstätte sein fünfjähriges Bestehen mit Gästen aus Düsseldorf; die Landeskoordinatorin Ulrike Hamburg-Krebs kam angereist und übermittelte die Glückwünsche der wellcome-Gründerin, mit einem Grußwort vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport, und dem
Selmer Bürgermeister Mario Löhr. Er dankte den Ehrenamtlichen für ihr

wellcome Selm feiert 5-jährigen Geburtstag
Engagement, die zum großen Teil seit der Gründung dabei sind. Heide-Marie Schmidt, Koordinatorin und Barbara Grube-Schönborn, Ehrenamtliche blickten auf fünf Jahre wellcome zurück und ließen die anwesenden Gäste eindrucksvoll an ihrer Begeisterung für wellcome teilhaben.

Regierungspräsidentin Anne Lütkes in Dinslaken
Regierungspräsidentin Anne Lütkes in Dinslaken
Erstmalig feierte wellcome in NRW die Eröffnung eines wellcome-Teams mit einer Regierungspräsidentin. Anne Lütkes, Regierungspräsidentin des Regierungsbezirkes Düsseldorf, hielt ein Grußwort zur Eröffnung in Dinslaken. In ihrer Funktion als schleswig-holsteinische
Familienministerin in den Jahren 2000 bis 2005 war Anne Lütkes maßgeblich an der landesweiten Verbreitung von wellcome beteiligt, zu der sie 2004 den offiziellen Startschuss gab. Sie freut sich, dass sie jetzt auch in NRW einen Beitrag leisten kann, damit wellcome im bevölkerungsreichsten Bundesland flächendeckend etabliert wird. Bei ihren Kolleginnen und Kollegen in den Regierungsbezirken Köln, Arnsberg, Münster und Detmold hat sie wellcome bereits vorgestellt.

Weitere regionale Meldungen aus Nordrhein-Westfalen finden Sie hier (PDF-Download).
wellcome Berlin
Regional-News aus Berlin als PDF-Download
Freiwilligenbörse im Roten Rathaus
Bei super Sonnenwetter draußen und mit bester Stimmung drinnen hat die sechste Berliner Freiwilligenbörse am 4. Mai erfolgreich stattgefunden. Mehr als 2000 Besucher und Besucherinnen haben sich an den 100 Ständen über die vielfältigen Möglichkeiten bürgerschaftlichen Engagements in Berlin informiert. wellcome war wieder mit dabei. „Es ist beeindruckend, wie gut viele Interessierte ihren Besuch auf der Börse vorbereiten“, so Landeskoordinatorin Katja Brendel. „Viele kommen mit sehr klaren Fragen und Vorstellungen.“ Am wellcome-Stand
Freiwilligenbörse im Roten Rathaus
wurden rund 50 Gespräche geführt. Nun ist die Hoffnung groß, dass sich viele der Interessierten auch für ein Engagement bei wellcome entscheiden. Die Nachfrage nach Unterstützung von Familien ist in vielen Bezirken enorm hoch, so dass neue Mitstreiterinnen und Mitstreiter stets herzlichst willkommen sind!

wellcome-Ausstellung bei Gesundheitstagen
wellcome-Ausstellung bei Gesundheitstagen
Bereits zum 14. Mal fanden vom 13. bis 18. Mai die Gesundheitstage in den Schönhauser Allee Arcaden im Prenzlauer Berg statt. Die ersten beiden Tage waren dabei dem Thema Familie gewidmet - eine wunderbare Möglichkeit, die wellcome-Ausstellung „Das Abenteuer Familie“ nochmals einem großen Publikum zu präsentieren. Von vielen Besucherinnen
und Besuchern wurde sie interessiert betrachtet und bot Anlass zum Gespräch am begleitenden Informationsstand. Dort wurden zudem viele Fragen rund um Schwanger- und Elternschaft sowie Baby- und Kleinkindzeit besprochen. Informationsbroschüren aus dem engeren und weiteren Netzwerk der Frühen Hilfen wurden von vielen gern mitgenommen. Ebenso großen Anklang fand das Schnuller-Schätzspiel, für welches verschiedene Läden aus dem Center sowie das Helios-Klinikum Berlin Buch-Preise gestiftet hatten. Besten Dank dafür!

Weitere regionale Meldungen aus Berlin finden Sie hier (PDF-Download).
wellcome Baden-Württemberg
Regional-News aus Baden-Württemberg als PDF-Download
Sozialministerin eröffnet 33. Standort in Baden-Württemberg
Das durch den Lions-Club Böblingen Sindelfingen unterstütze Team Böblingen wurde im März von ca. 100 Gästen gebührend gefeiert. Soziaministerin Katrin Altpeter sprach ein Grußwort und zeigte sich gespannt wo das Ländle sein 40. wellcome-Team gründen wird. Unter den Gästen waren Landrat Bernhard, Jugendamtsleiter Trede, Center Manager Breuningerland Trender, die Geschäftsführerin des Landesfamilienrat Daumüller, E. Weiss, Landessynodale und wellcome-Patin Tabea Dölker. Sie alle wünschten einen erfolgreichen Start.
Sozialministerin eröffnet 33. Standort in Baden-Württemberg
Das Team ist im Interkulturellen Familienzentrums von NIKA – Netzwerk Interkulturelle Arbeit – angesiedelt, eine Einrichtung des Sozialtherapeutischen Vereins. Unter dem Dach wurde schon im März 2011 ein Team für den Bereich Schönbuchlichtung gegründet.

Große Muttertagsaktion bei dm in Leutkirch
Große Muttertagsaktion bei dm in Leutkirch
Mütter, die sich für das Angebot von wellcome interessieren, konnten sich am Muttertagswochenende bei einer Aktion im dm-Markt in den Leutkircher Bahnhofsarkaden informieren. Mit einer großen Hüpfburg und dem Clown „Duffy“ wurden Kinder den ganzen Tag verzaubert und unterhalten.
Damit die Mütter sich auch mal entspannen konnten, wurde ein Mittagessen angeboten. Mitarbeiterinnen von wellcome standen für Informationen zur Verfügung. Außerdem erhielten alle „Baby-Mütter“ je einen wellcome-Gutschein im Wert von 20 Euro. Die Muttertagsaktion wurde unter anderem durch den Allgemein- und Umweltmediziner Möhring unterstützt. Über 100 Flyer wurden an interessierte Familien weitergereicht. Zwei Besucherinnen haben sich spontan entschieden, für wellcome tätig zu werden.

Weitere regionale Meldungen aus Baden-Württemberg finden Sie hier (PDF-Download).
Spenden
Wenn Sie wellcome unterstützen möchten, freuen wir uns über eine Spende.
Bankverbindung: Bank für Sozialwirtschaft
Konto: 2002, BLZ: 251 205 10
Empfänger: wellcome gGmbH
Verwendungszweck: wellcome gGmbH oder einen wellcome Standort

Hinweis:
Bitte antworten Sie nicht auf diese E-Mail, da diese E-Mail Adresse nur zur Versendung des Newsletters eingerichtet ist. Bei Fragen oder Anregungen schicken Sie bitte eine E-Mail an presse@wellcome-online.de. Wenn Sie unseren Newsletter zukünftig nicht mehr erhalten möchten, klicken Sie bitte hier.

Impressum