wellcome | Praktische Hilfe für Familien nach der Geburt
   
Rose Volz-Schmidt


Familien in Not - der Erfolg geht weiter

Hessen im Aufbruch

Inner Wheel unterstützt wellcome-Teams

IKEA spendet 10.000 Euro für wellcome

Fliegendes Kuchenbüfett in Neustadt

Qualitätssicherung bei wellcome

wellcome Eröffnungen und Ehrenamts-
empfänge


wellcome-newsletter
Dezember 2010

Editorial

"Heute will ich mich besuchen. Hoffentlich bin ich daheim."
Karl Valentin

Ein Spruch im Adventskalender, der mich zunächst schmunzeln lässt und dann nachdenklich macht. Sich selbst besuchen - zu sich selbst zurückkehren - das würde bedeuten, dass ich "außer mir" wäre. Ja, er hat Recht der Karl Valentin: wir sind viel und oft unterwegs, gerne auch für andere Menschen, für den sogenannten "guten Zweck". In besonders geschäftigen Zeit - und die Adventszeit gehört dazu - besteht die Gefahr, sich dabei zu verlieren, eben nicht "daheim" zu sein. In der Psychologensprache wären wir dann burn out gefährdet. Wie gut, dass jetzt die Weihnachtstage kommen und der Jahreswechsel. Besonders die Zeit "zwischen den Jahren" bietet traditionell Zeit zur Besinnung und zur persönlichen Bilanz. Eine Chance, die wir nutzen sollten. Sich selbst besuchen, anschauen, Entdeckungen machen. Mit frischer Kraft, vielleicht neuen Ideen und guten Vorsätzen sich wieder auf den Weg machen.

In diesem Sinn gute, gesegnete Tage wünsche ich Ihnen auch im Namen des ganzen wellcome-Teams.

Ihre
Rose Volz-Schmidt


Die erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem Stern geht weiter
Familien in Not - die erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem Stern geht weiter

Vor einem Jahr startete wellcome gemeinsam mit der Wochenzeitschrift Stern die Kampagne "Familien in Not", um einkommensschwache Eltern und ihre Kinder zu unterstützen.
In nur zwölf Monaten haben sich über 1.150 Menschen bereit erklärt, als Paten das bundesweit bisher einzigartige Modellprojekt zu unterstützen. "Wir sind überwältigt von so viel Anteilnahme", sagt Rose Volz-Schmidt, Geschäftsführerin von wellcome. "Es tut den Familien wirklich gut, das Gefühl zu haben, nicht alles allein schaffen zu müssen.


Hessen im Aufbruch - 12 neue Teams in diesem Jahr gegründet
wellcome Koordinatorinnen der hessischen Standorte
Hessen im Aufbruch: 12 neue Teams in diesem Jahr gegründet

Alleine in diesem Jahr konnten im Bundesland Hessen 12 neue wellcome-Teams gegründet werden. Ingesamt gibt es in Hessen damit 15 wellcome-Teams und weitere sind in der Gründung.
Das Land Hessen beteiligt sich an der Finanzierung der wellcome-Standorte im Rahmen der Familienpolitischen Offensive (FPO) und unterstützt den Start der Teams mit jeweils 5.000 Euro. Der hessische Sozialminister Stefan Grüttner hat die Schirmherrschaft für die wellcome-Teams in seinem Bundesland übernommen. Der Minister würdigte das Angebot und sagte bei der Eröffnung von wellcome in Offenbach Anfang Dezember: "wellcome ist ein niederschwelliges und alltagstaugliches Angebot gegen den Baby-Stress, mit dem die Entwicklung des familiären Zusammenhalts gestärkt und Krisen in dieser Übergangssituation vorgebeugt werden kann."


Bullinger-Zilch
Maria Bullinger-Zilch, Past-Präsidentin von Inner Wheel
Inner Wheel in Niedersachsen - der Service-Club unterstützt wellcome-Teams in Niedersachsen

"Wir unterstützen wellcome, weil zufriedene Mütter glückliche Kinder haben." Auf diesen einfachen Satz bringt Maria Bullinger-Zilch die Entscheidung ihres Inner Wheel Distrikts, wellcome finanziell zu unterstützen.
Bullinger-Zilch war 2009/2010 Präsidentin des 85. Distrikts des aus Rotary hervorgegangenen Service Clubs für weibliche Mitglieder. Zu diesem Distrikt gehören 29 Clubs, meist in Niedersachsen gelegen, mit über 1.100 Mitgliedern.


IKEA Berlin-Lichtenberg spendet 10.000 Euro für wellcome
IKEA Berlin-Lichtenberg spendet 10.000 Euro für wellcome

Das neue Ikea-Einrichtungshaus Berlin-Lichtenberg spendet anlässlich seiner Eröffnung 10.000 Euro an acht Berliner wellcome-Teams. Die Spendengelder helfen dem Lichtenberger und sieben weiteren wellcome-Teams in den umliegenden Bezirken, viele Familien in der ersten stressigen Zeit nach der Geburt zu unterstützen.
Michael Mette (li.), stellv. Geschäftsführer IKEA Deutschland GmbH & Co. KG, Katja Brendel wellcome Landeskoordination Berlin, Jutta Iskalla (re.), Leitung IKEA-Einrichtungshaus Berlin Lichtenberg (Foto: Chr. Soujon)
Einrichtungschefin bei Ikea in Berlin-Lichtenberg, Jutta Iskalla, sagt: "Kinder sind die wichtigsten Menschen der Welt. Wir von IKEA tun daher täglich viel, damit es ihnen gut geht und engagieren uns nicht nur global, sondern auch lokal. Die Idee von wellcome und unser Engagement passen wirklich gut zusammen. Wir unterstützen wellcome daher sehr gerne und sind davon überzeugt, dass wir mit der Spende gemeinsam viel erreichen können!"


Janet Breier, wellcome-Koordinatorin im Kirchenkreis Neustadt-Wunstorf
Janet Breier, wellcome-Koordinatorin im Kirchenkreis Neustadt-Wunstorf

Fliegendes Kuchenbüfett in Neustadt: wellcome-Ehrenamtliche engagieren sich bei Aktion "Süße Stückchen für süße Knirpse"

”Das könnte es hier immer geben“, waren sich die Mitarbeiter der Stadtwerke Neustadt einig. Das wellcome-Team Neustadt-Wunsdorf mit Teamkoordinatorin Janet Breier hatte in der ”Woche der Diakonie“ ein üppiges Kuchenbuffet aufgefahren. ”Süße Stückchen für süße Knirpse“ lautete das Motto, für das viele wellcome-Ehrenamtliche in der Kuchenschüssel gerührt hatten.
Die Ehrenamtlichen und deren Freunde waren von dieser Idee so begeistert, dass 50 selbstgebackene Torten und Kuchen zusammenkamen. Viel mehr als zunächst geplant. ”Das funktioniert nur, weil so viele ehrenamtlich mitmachen“, freute sich Superintendent Michael Hagen, der auch einen selbstgebackenen Kuchen zur Eröffnung des Kuchenbüfetts mitbrachte.


Qualitätssicherung bei wellcome: Zusammenarbeit der Ehrenamtlichen mit den Koordinatoren
Qualitätssicherung bei wellcome: Zusammenarbeit der Ehrenamtlichen mit den Koordinatoren

Ein praktisches Hilfsangebot für Familien nach der Geburt eines Kindes zu entwickeln und bundesweit zu etablieren, fordert ein hohes Bewusstsein für die Verantwortung, die man übernimmt. Dieser Verantwortung wird wellcome durch besondere Maßnahmen in der Qualitätssicherung gerecht.
Ziel ist, dass die Unterstützung der Mütter möglichst effizient und störungsfrei zwischen Ehrenamtlicher und Familie abläuft. Beide Parteien sollen sich in der zeitlich begrenzten Partnerschaft wohl fühlen. Die Ehrenamtliche soll die Mutter spürbar entlasten und helfen, eine schwierige Übergangssituation zu meistern.


Weitere Termine:
wellcome Eröffnungen
  • Baden-Württemberg: Sigmaringen, 18. Januar
  • Bayern: Rehau, 24. Januar
  • Sachsen: Leipzig, 4. März

wellcome Ehrenamtsempfänge
  • Hamburg: 9. Februar, Hauptkirche St. Michaelis, Krypta, 16 bis 19 Uhr
  • Berlin: 3. März, Rotes Rathaus, 17 bis 20 Uhr



Spenden
Wenn Sie wellcome unterstützen möchten, freuen wir uns über eine Spende:
Bankverbindung: Bank für Sozialwirtschaft
Konto: 2002, BLZ: 251 205 10
Empfänger: wellcome gGmbH
Verwendungszweck: wellcome gGmbH oder einen wellcome Standort



HINWEIS:
Bitte antworten Sie nicht auf diese E-Mail, da diese E-Mail Adresse nur zur Versendung des Newsletters eingerichtet ist. Bei Fragen oder Anregungen schicken Sie bitte eine E-Mail an presse@wellcome-online.de. Wenn Sie unseren Newsletter zukünftig nicht mehr erhalten möchten, klicken Sie bitte hier.

Impressum